Inhalt

iPhone für Fortgeschrittene

21.10.2021 - 23.10.2021

Für Sie ist es natürlich ein alter Hut: Das iPhone ist für blinde und sehbehinderte User voll zugänglich. Mittels vieler Fingergesten steuern Sie ihr iPhone in vielen Bereichen mehr oder weniger sicher. Doch gibt es da noch mehr? Können Sie ihr iPhone noch effizienter nutzen, mehr Fingergesten einbauen oder andere Apps benutzen? Fragen, denen das Fortgeschrittenen-Seminar für iPhone-Nutzer von Apfel-Fleger auf den Grund gehen möchte.

Um die Bedingungen für alle Teilnehmer*innen möglichst gleich zu bekommen, wird es zu Beginn eine Fresh-Up-Einheit geben. Darin wird die Bedienung des iPhones im Schnellverfahren durchgesprochen und wo nötig, Wissenslücken
gefüllt. Dann kann es so richtig losgehen. Das Programm soll inhaltlich im Wesentlichen von den Teilnehmer*innen
bestimmt werden. Sie selbst wissen am besten, was Sie brauchen und wo es noch klemmt.

Anreise: 21.10. zum Abendessen
Kurs: 22.10. – 23.10. jeweils 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Kosten: 295,00 € Kursgebühr zuzüglich Verpflegung und Übernachtungskosten

Trainer des Seminars ist Jürgen Fleger, ein von Apple zertifizierter Education Mentor (AEM). Mehr Infos über Jürgen Fleger und seine Schulungen finden Sie unter www.apfel-fleger.de.

Unbedingte Voraussetzungen für das Wochenendseminar:

  • Sie bedienen das iPhone vorwiegend mit der Sprachausgabe VoiceOver. Aus organisatorischen Gründen richtet sich das Seminar nicht an ausschließliche Nutzer der Großschrift Zoom.
  • Sie haben mindestens schon einige Monate Erfahrung in der Bedienung des iPhones.
  • Sie bringen ein eigenes iPhone, das maximal 4 Jahre alt ist, mit (iPhone 7 mit IOS 13) und einen Kopfhörer.
  • Sie haben gute motorische Fähigkeiten in den Händen und ein gutes Hörvermögen, um dem Seminar folgen zu können.

Hier schon einmal einige beliebte Apps, die beispielsweise im Seminar thematisiert
werden könnten, keinesfalls müssen:

  • Grundsätzliche iPhone-Tipps: Apps sinnvoll sortieren, zwischen Apps wechseln, Kontrollcenter und Mitteilungszentrale nutzen, etc.
  • DB-Navigator: Reisen planen, Verspätungen rechtzeitig erfahren
  • Blindsquare: Erfahren, was um mich herum läuft
  • Audible, Podcasts & Co: Hörbücher und Podcasts anhören
  • Spotify und Apple Music: Musikhören via Stream, speichern, verwalten
  • Zattoo: Fernsehen für unterwegs
  • YouTV: Videorekorder für die Hosentasche
  • CodeCheck: Barcode-Erkennung & Co
  • KNFB-Reader: Gedruckte Texte scannen und vorlesen lassen
  • Eigene Fragen zu viel genutzten Apps und wie man sich selbst Apps erschließt

Wie viele Apps in diesen zwei Tagen besprochen werden können, hängt vom Tempo der gesamten Gruppe ab. Alles werden wir wohl nicht schaffen. Die Liste oben gibt aber schonmal eine Auswahlmöglichkeit.

Zurück